Amaranth im Wirzmantel

Amaranth im Wirzmantel

Dieses Getreide, dessen nussigen Geschmack schon die Inkas und Azteken liebten, eignet sich auch als appetitliche Füllung in Wirzpäckli.

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.
Schmoren: ca. 15 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Den Wirz in Blätter teilen, portionenweise ca. 3 Min. im Salzwasser blanchieren, herausnehmen, kurz in kaltes Wasser legen, abtropfen. Dicke Blattrippen flach schneiden, Blätter auf einem Tuch ausbreiten. 8 grosse Blätter beiseite legen, Rest (ca. 300 g) fein hacken, für die Füllung beiseite stellen.
  • Öl warm werden lassen. Zwiebel und Knoblauch andämpfen, Amaranth ca. 3 Min. mitdämpfen, Bouillon dazugiessen, Kartoffeln an der Bircherraffel dazureiben, Cranberrys darunter mischen, aufkochen, Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 20 Min. köcheln.
  • Wirz und Thymian darunter mischen, würzen, zugedeckt auskühlen.
  • Öl in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Fleisch portionenweise beidseitig je ca. 1 Min. anbraten, herausnehmen, würzen, auskühlen.
  • Füllung auf die Wirzblätter verteilen. Je 2 Filethälften nebeneinander darauf legen, Blätter aufrollen, beide Enden mit Küchenschnur binden, Päckli in die vorbereitete Form legen. Bouillon dazugiessen, Cranberrys und Butterflöckli darauf verteilen. Form mit Alufolie bedecken.
Nährwert pro Person:
kcal
587
F
19g
Kh
56g
E
48g

Zusatzinformationen

  • Form: für eine ofenfeste Form von ca. 1 1/2 Litern, gefettet
  • Schmoren: ca. 15 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.
  • Hinweis: Amaranth ist in Reformhäusern erhältlich.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten