Himbeeren im Moscato-Gelee

Himbeeren im Moscato-Gelee

Mit diesem Bild von einem Dessert überraschen Sie Gäste auf die fruchtige Tour. Anstelle von Moscato kann auch Rimuss verwendet werden.
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
8 Personen8 Personen
 

Zubereitung

ca. 80 g tiefgekühlte Himbeeren
1.5 dl Wasser
1.5 dl Holunderblütensirup
9 Blatt Gelatine, ca. 5 Min. in kaltem Wasser eingelegt, abgetropft
5 dl Moscato oder Rimuss
Und so wirds gemacht:
1. Himbeeren in die Tässchen verteilen, ca. 15 Min. in den Tiefkühler stellen.
2. Wasser und Sirup aufkochen, Pfanne von der Platte nehmen. Gelatine darunterrühren, durch ein Sieb in ein Litermass giessen, ca. 10 Min. abkühlen. Schaum entfernen.
3. Moscato dazugiessen, gut verrühren. Flüssigkeit bis zur Hälfte in die Förmchen giessen. Nochmals 15 Min. in den Tiefkühler stellen. Herausnehmen, restliche Flüssigkeit bis knapp unter den Rand dazugiessen, zugedeckt ca. 2 Std. im Kühlschrank fest werden lassen.

Coulis

150 g tiefgekühlte Himbeeren, aufgetaut
2 EL Holunderblütensirup
Und so wirds gemacht:
Himbeeren mit dem Sirup pürieren, durch ein Sieb streichen.
Form: 
Für 8 Espresso-Tassen oder Gläser von je ca. 1 dl, kalt ausgespült
Servieren: 
Köpfchen mit einer Messerspitze sorgfältig vom Rand lösen, Tässchen kurz in heisses Wasser tauchen, Köpfchen auf Teller stürzen, Coulis darauf anrichten.
Lässt sich vorbereiten: 
Köpfchen und Coulis 1 Tag im Voraus zubereiten, beides separat zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Service

Nährwert pro Person:
  • 278 kcal
  • Kh 43 g
  • 5 g

Kundenbewertung für dieses Rezept