Wirz-Käse-Wähe

Wirz-Käse-Wähe

Eine Wähe ohne Teigboden, wie geht das denn? Mit knusprigen Wirzblättern als Basis - und die sonst so herzhafte Käsewähe wird gleich viel leichter.
 
einfache Zubereitungeinfache Zubereitung
ca. 25Min.ca. 25Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

Wirz

500 g Wirz (ca. 500 g)
Salzwasser, siedend
1. 
Den Wirz in Blätter teilen. Wirzblätter portionenweise ca. 3 Min. blanchieren, herausnehmen, kurz in kaltes Wasser legen, abtropfen, trocken tupfen. Bei 12 grossen Blättern die dicken Blattrippen flach schneiden.
2. 
Wirzblätter leicht überlappend ins vorbereitete Blech legen, sodass der ganze Boden bedeckt ist und ein Rand von ca. 2 cm hoch steht. Restliche Wirzblätter in feine Streifen schneiden, beiseite legen.

Guss

1.5 dl Milch
1.5 dl Rahm
2 Eier
0.5 EL Maizena
150 g geriebener Gruyère
1 kleine Knoblauchzehe, gepresst
0.5 TL Salz
wenig Pfeffer
wenig Muskat
beiseite gelegte Wirzstreifen
Milch und alle Zutaten bis und mit Muskat gut verrühren, auf den Wähenboden giessen, beiseite gelegte Wirzstreifen darauf verteilen.
Form: 
Für ein Kuchenblech von ca. 30cmØ, gefettet
Backen: 
ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
Gewusst wie: 
Sämiger Wähenguss ohne Klümpchen - mit dem neuen «Shaker Star». Die Wirbelhilfen sorgen für eine optimale Durchmischung der Zutaten.

Service

Nährwert pro Person:
  • 376 kcal
  • 30 g
  • Kh 8 g
  • 19 g

Kundenbewertung für dieses Rezept