Glace mit Ingwerhaube

Glace mit Ingwerhaube

Aussen knusprig, innen kühl und zart schmelzend. Der Trick: das Schokoladeglace wird mit geschlagenem Eiweiss bestrichen und nur ganz kurz im Ofen gratiniert.

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Gefrieren: ca. 4 Std.
Gratinieren: ca. 3 Min.
4 Personen
Nährwert pro Person:
kcal
364
F
16g
Kh
46g
E
5g

Und so wirds gemacht:

  • Eigelbe, Zucker und Cognac in einer Schüssel rühren, bis die Masse heller ist. Schokolade in eine Schüssel geben, mit dem Wasser übergiessen, ca. 3 Min. stehen lassen. Das Wasser sorgfältig bis auf ca. 1 Esslöffel abgiessen, Schokolade glatt rühren, darunterrühren.
  • Schlagrahm sorgfältig darunterziehen, Masse in die vorbereitete Form füllen, glatt streichen. Zugedeckt zusammen mit 4 Tellern ca. 4 Std. gefrieren. Glace in 4 Würfel schneiden, nochmals ca. 20 Min. gefrieren
  • Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, bis der Eischnee fest und sehr glatt ist und beim Wenden der Schüssel nicht herausrutscht. Die Hälfte des Zuckers beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee sehr steif ist und glänzt. Restlichen Zucker beigeben, kurz weiterschlagen, Ingwer sorgfältig daruntermischen. Glacewürfel mit Meringage überziehen. Glace bis zum Gratinieren ca. 20 Min. gefrieren.

Zusatzinformationen

  • Form: Für eine Cakeform von ca. 20 cm, mit Öl bestrichen, mit Klarsichtfolie ausgelegt
  • Backen: Ca. 3 Min. in der oberen Hälfte unter dem auf 250 Grad vorgeheizten Backofengrill gratinieren.
  • Gratinieren: Glace herausnehmen, mit den Tellern auf ein Blech stellen, gratinieren. Herausnehmen und sofort servieren.
  • Schneller gehts: mit fertiger Schokoladeglace.
  • Lässt sich vorbereiten: Glace mit Ingwerhaube eine Woche im Voraus zubereiten. Zugedeckt im Tiefkühler aufbewahren.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten