Japanischer Reis (Gohan)

Japanischer Reis (Gohan)

Schlicht japanisch: Japanischer Reis gehört natürlich auch dazu in der japanischen Küche.
 
einfache Zubereitungeinfache Zubereitung
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

300 g Sushi-Reis (siehe Tipp) oder Risottoreis (z.B. Ribe)
6 dl Wasser
1 EL Mirin (siehe Hinweis)
1 EL Nori-Algen, in feinen Streifen
0.5 EL Sesam, geröstet
Und so wirds gemacht:
1. Reis in einem Sieb unter fliessendem kaltem Wasser so lange spülen, bis dieses klar ist, gut abtropfen.
2. Reis zusammen mit dem Wasser in eine Pfanne geben, ca. 15 Min. quellen lassen. Offen aufkochen, Hitze reduzieren, köcheln, bis das Wasser so weit verdampft ist, dass sich kleine Krater im Reis bilden. Zugedeckt bei kleinster Hitze ca. 10 Min. quellen lassen. Mirin daruntermischen, mit Nori und Sesam garnieren.
Tipp: 
Sushi-Reis ist ein Rundkornreis mit kurzen, dicken, beinahe runden Körnern. Er eignet sich nicht nur hervorragend für Sushi, sondern auch als Beilage zu allen japanischen Gerichten. Traditionsgemäss wird in Japan praktisch zu jeder Mahlzeit Reis serviert. Er wird in der Regel nicht gewürzt, damit er den Geschmack der anderen Speisen nicht übertönt. Sushi-Reis von Saitaku ist in grösseren Coop Verkaufsstellen erhältlich.
Hinweis 
Mirin ist ein süsslicher, sirupähnlicher Reiswein mit mildem Aroma. In grösseren Coop Supermärkten oder asiatischen Spezialitätenläden erhältlich.

Service

Nährwert pro Person:
  • 272 kcal
  • 1 g
  • Kh 61 g
  • 5 g

Kundenbewertung für dieses Rezept