Rindshaxe im Römertopf

Rindshaxe im Römertopf

Rindshaxen werden im Ofen zart und bleiben saftig.
 
ca. 0Min.ca. 0Min.
8 Personen8 Personen
 

Zubereitung

1 ganze Rindshaxe vom Hinterviertel, ca. 1 1/2 bis 2 kg (beim Metzger bestellen)
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Thymianblättchen
1 TL Salz
Öl zum Anbraten
2 Zwiebeln, fein gehackt
1 EL Tomatenpüree
1 TL Paprika
1 Dose gehackte Pelati (400 g)
1 dl Bratensauce, angerührt
1 Rosmarinzweig
1 Lorbeerblatt
200 g Saucenzwiebeln, geschält
1 kleiner Stangensellerie, in Streifchen
Und so wirds gemacht:
1. Vorbereiten: Römertopf 15 Minuten wässern.
2. Zubereiten: Das Fleisch würzen. Öl im Brattopf heiss werden lassen, Haxe rundum gut anbraten, herausnehmen, Hitze reduzieren. Zwiebeln und Tomatenpüree im restlichen Öl kurz andämpfen. Mit Paprika bestäuben, Pelati und Bratensauce zufügen.
3. Schmoren: Fleisch mit der Sauce, Rosmarin und Lorbeerblatt in den Römertopf geben. Zugedeckt in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens während 2 Stunden schmoren. Nach 1 Stunde die Haxe einmal wenden. Nach 2 Stunden Saucenzwiebeln und Sellerie zugeben und weitere 3/4 Stunden in den Ofen schieben.
Tip: 
Die Saucenzwiebeln ca. 3 Minuten in kochendes Wasser geben, damit sie sich besser schälen lassen. Nicht alle Haxen sind immer überall erhältlich. Gewisse müssen vorbestellt werden. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Metzger. Übrigens: Zu Haxen passen als Beilage Kartoffelstock, Nudeln oder Linsen.

Service

Nährwert pro Portion (1/8):
  • 287 kcal
  • 13 g
  • Kh 9 g
  • 32 g

Kundenbewertung für dieses Rezept