Zuckerhut-Päckli mit Forellenfilets

Zuckerhut-Päckli mit Forellenfilets

Zuckerhut-Päckli mit Forellenfilets - nicht alltäglich, aber köstlich!
 
ca. 50Min.ca. 50Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

ca. 600 g Zuckerhut
Salzwasser
1 kleiner Lattich, in Blättern
Und so wirds gemacht:
Vorbereiten: Den Zuckerhut in Blätter teilen, dicke Blattrippen flachschneiden. Die Blätter portionenweise ca. 2 Min. im siedenden Salzwasser blanchieren, herausnehmen, kurz in kaltes Wasser legen, auf einem Küchentuch abtropfen. 8 schöne grosse Blätter zugedeckt beiseite legen, den Rest grob hacken. Lauchblätter längs in 8 ca. 4mm breite Streifen schneiden, ebenfalls blanchieren, siehe oben, zugedeckt beiseite legen.

Füllung

100 g Brot, getoastet, in Würfeli
2 dl Gemüsebouillon
400 g geräucherte Forellenfilets, zerzupft
4 EL Weisswein
1.8 dl saurer Halbrahm
0.5 TL frischer Dill, gehackt, oder 1/4 Teelöffel getrockneter Dill
0.25 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
Butterflöckli
Und so wirds gemacht:
Zubereiten: Brot mit der Hälfte der Bouillon übergiessen, ca. 5 Min. ziehen lassen. Fisch, Weisswein, Rahm, Dill und gehackten Zuckerhut beigeben, gut mischen, würzen. Die Füllung auf den Zuckerhutblättern verteilen, zu Päckli formen, mit den Lauchstreifen zubinden. In die vorbereitete Form setzen, die restliche Bouillon dazugiessen, Butterflöckli darüber verteilen.
Form: 
für eine gefettete ofenfeste Form von ca. 1 1/2 Liter
Schmoren: 
Ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept