Chicken-Curry (Murgh Kari)

Chicken-Curry (Murgh Kari)

Chicken-Curry - mit Baby-Ananas serviert schmeckt dieses Currygericht köstlich fernöstlich!
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

1.2 kg gemischte Pouletstücke (10-12 Stück), ohne Haut
Bratbutter zum Anbraten
1 TL Salz
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 TL frischer Ingwer, fein gerieben
1 TL Korianderpulver
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Kurkuma (Gelbwurz)
1 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Messerspitze Chilipulver
2 EL Curry (z.B. Madras)
1 dl Weisswein
1 dl Hühnerbouillon
200 g Tomaten, geschält, entkernt, in Würfeli
180 g Joghurt nature
Und so wirds gemacht:
Die Pouletstücke mit Haushaltpapier trockentupfen. Portionenweise in einem Brattopf in der heissen Bratbutter ca. 4 Min. anbraten, herausnehmen, salzen. Hitze reduzieren, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer unter gelegentlichem Rühren in derselben Pfanne ca. 7 Min. braten, bis die Zwiebel weich und goldbraun ist. Gewürze beigeben, bei kleinster Hitze 1 Min. dämpfen.Weisswein dazugiessen, fast vollständig einkochen. Bouillon, Tomaten und Joghurt beigeben, gut mischen. Poulet in die Pfanne zurückgeben, alles aufkochen, dabei die Stücke wenden, bis sie gleichmässig mit der Sauce überzogen sind. Zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 40 Min. schmoren.

Garnitur

1 Baby-Ananas, geschält, in Schnitzen
1 EL Butter
wenig Curry
1 TL Garam Masala
Und so wirds gemacht:
Ananas-Schnitze in einer beschichteten Bratpfanne in der warmen Butter goldgelb braten. Curry darüber streuen.
Servieren: 
Chicken-Curry auf einer vorgewärmten Platte anrichten, garnieren, Garam Masala darüber streuen.
Tipp: 
statt frische Tomaten 1 Dose gehackte Tomaten (ca. 200 g) verwenden.
Dazu passen: 
Basmatireis, Chutneys.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept