Gemüsefond selber herstellen

Gemüsefond selber herstellen

Gemüsefond selbst gemacht - zum Verfeinern von Suppen, Saucen und Risotto

Vor- und zubereiten: ca. 0 Min.
4 Personen

Und so wirds gemacht:

  • Zwiebel mit den Schnittflächen nach unten in einer beschichteten Bratpfanne dunkel rösten, herausnehmen, beiseite legen. Öl in einer grossen Pfanne warm werden lassen. Rüebli und Sellerie, Lauch und Wirz und Champignons portionenweise andämpfen. Alles mit den Zwiebeln in Pfanne zurückgeben. So viel kaltes Wasser dazugiessen, dass das Gemüse knapp bedeckt ist, aufkochen, Hitze reduzieren, offen ca. 45 Min. köcheln. Gelegentlich Wasser nachgiessen, sodass das Gemüse immer knapp bedeckt ist. Petersilie, Liebstöckel, Lorbeerblätter, Nelke und Pfefferkörner beigeben, auf der ausgeschalteten Platte ca. 15 Min. ziehen lassen. Fond durch ein mit einem Tuch ausgelegtes, grosses Sieb giessen, auskühlen.

Zusatzinformationen

  • Schneller gehts: Gemüsefond im Schnell-Kochtopf DUROMATIC zubereiten: die Kochzeit beträgt ca. 10 Min.Kochtopf von der Platte nehmen (Druck muss vollständig abgebaut sein, Druckventil ganz unten), öffnen. Kräuter und Gewürze beigeben, auf der ausgeschalteten Platte ca. 15 Min. ziehen lassen.
  • Verwendung: z. B. für Saucen, Suppen, Risotto.
  • Für den Vorrat: Fond in saubere, gut verschliessbare Gläser füllen. Im Kühlschrank aufbewahren. Haltbarkeit: ca.2 Wochen. Fond in Eiswürfelbehälter oder -beutel oder in kleine Gefrierdosen giessen, gefrieren. Haltbarkeit: ca.3 Monate.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten