Fischpfanne

Fischpfanne

Aus dem Vollen geschöpft! In diesem Gericht steckt das Feinste, was das Meer zu bieten hat!
 
ca. 35Min.ca. 35Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Fischpfanne

1 EL Olivenöl
2 Schalotten, in feinen Streifen
1 Knoblauchzehe, gepresst
30 g in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten, abgetropft, grob gehackt
300 g Fenchel, in feinen Streifen
200 g Rüebli, in feinen Streifen
0.25 TL Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle
2 dl Weisswein
2 dl Fertig-Fischfond oder Gemüsebouillon
0.25 TL Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle
1 Zweiglein Dill
3 Zweiglein glattblättrige Petersilie
500 g gemischte Fischfilets (z. B. Seewolf, Steinbutt, Pangasius, Lachsforelle, Zander), in ca. 4 cm breiten Streifen
8 rohe Crevettenschwänze, bis auf das Schwanzende geschält, Darm entfernt
12 kleine Tintenfische (Sepia; ca. 100 g)
8 Jakobsmuscheln (CoquillesSt. Jacques) ohne Corail
Salz, Pfeffer, nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
1. Öl in einer weiten Bratpfanne warm werden lassen. Schalotten, Knoblauch und Tomaten andämpfen. Fenchel und Rüebli beigeben, ca. 5 Min. mitdämpfen, würzen.
2. Wein und Fischfond dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren, würzen, Kräuter darauf legen, zugedeckt ca. 10 Min. köcheln.
3. Die Hälfte der Fische und Meeresfrüchte auf eine Platte legen, zugedeckt kühl stellen. Rest aufs Gemüse legen, mit Kochflüssigkeit übergiessen, zugedeckt ca. 5 Min. ziehen lassen. Pfanne von der Platte nehmen, Kräuterzweiglein herausnehmen, würzen.
Servieren: 
Pfanne auf ein grosses Rechaud (z. B. Fondue-Rechaud mit Gasbrenner) auf den Tisch stellen, Sud darf nur leicht köcheln. Fisch und Meeresfrüchte mit wenig Gemüse und Kochflüssigkeit in vorgewärmten Suppentellern anrichten. Kühl gestellte Fische und Meeresfrüchte auf das restliche Gemüse legen und zugedeckt ziehen lassen.
Dazu passen: 
Baguettes mit Zitronenbutter, Salzkartoffeln, Reis.

Service

Nährwert pro Person:
  • 418 kcal
  • 20 g
  • Kh 14 g
  • 46 g

Kundenbewertung für dieses Rezept