Windbeutel-Eistörtchen

Windbeutel-Eistörtchen

Windbeutel-Eistörtchen - duftig leicht wie ein Sommerwind

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.
Backen: ca. 40 Min.
Gefrieren: ca. 3 Std.

Und so wirds gemacht:

  • Flüssigkeiten mit Butter, Salz und Zucker aufkochen, Hitze reduzieren.
  • Mehl auf einmal beigeben, mit einer Kelle ca. 1 1/2 Min. rühren, bis sich ein geschmeidiger Teigkloss bildet, der sich vom Pfannenboden löst. Teig in eine Schüssel geben, etwas abkühlen.
  • Nur so viel Ei portionenweise darunterrühren, bis der Teig weich ist, aber nicht zerfliesst.
  • Eiweiss mit dem Salz in einer dünnwandigen Schüssel verrühren. Schüssel über das nur leicht siedende Wasserbad hängen, sie darf das Wasser nicht berühren. Eiweiss mit den Schwingbesen des Handrührgerätes steif schlagen, Puderzucker nach und nach beigeben, weiterschlagen, bis die Masse glänzt und Rührspuren sichtbar sind.
  • Schüssel in kaltes Wasser (mit Eiswürfeln) stellen, rühren, bis die Masse kalt ist. Schlagrahm und Makrönli sofort sorgfältig unter die Masse ziehen, 2 Esslöffel beiseite stellen, Rest auf den Böden der Windbeutel verteilen, Deckel daraufsetzen.
Nährwert pro Stück:
kcal
270
F
15g
Kh
26g
E
5g

Zusatzinformationen

  • Formen: Teig in einen Spritzsack mit glatter Tülle (ca. 14 mm Ø) geben, 32 kleine Häufchen von je ca. 3 cm Ø mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.
  • Backen/Trocknen: Ca. 25 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Ofen nie öffnen! Anschliessend im ausgeschalteten, leicht geöffneten Ofen ca. 10 Min. trocknen, herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen, quer halbieren.
  • Eistörtchen formen: Drei Windbeutel auf einem mit Backpapier belegten Blech zu einem Boden zusammenschieben, wenig der beiseite gestellten Kokos-Füllung in die Mitte geben, einen vierten Windbeutel daraufsetzen. Mit den restlichen Windbeuteln gleich verfahren, sofort zugedeckt ca. 3 Std. gefrieren.
  • Servieren: Eistörtchen ca. 20 Min. vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen. Törtchen herausnehmen, mit Puderzucker bestäuben, sofort servieren.
  • Lässt sich vorbereiten: Törtchen 1 Woche im Voraus zubereiten, zugedeckt im Tiefkühler aufbewahren.
  • Windbeutel lassen sich ohne Qualitätsverlust tiefkühlen.  Beutel einzeln ungebacken vorgefrieren, dann gut verpackt tiefkühlen. So sind sie bis 3 Monate haltbar. Tiefgekühlte Windbeutel auf das Blech legen, ca. 20 Min. antauen, nach Angabe im Rezept backen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten