Randenrisotto mit Meerrettich

Randenrisotto mit Meerrettich

Randenrisotto mit Meerrettich - Risotto einmal ganz anders!
 
ca. 50Min.ca. 50Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

800 g rohe Randen
5 dl Randensaft
4 dl Gemüsebouillon
2 Lorbeerblätter
2 Nelken
2 Schalotten, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Butter
300 g Risottoreis (z.B. Vialone)
Salz, nach Bedarf
Pfeffer, nach Bedarf
1 dl Halbrahm
1 EL Meerrettich, frisch gerieben
Und so wirds gemacht:
Randen schälen, in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden.
Alle Zutaten bis und mit Nelken aufkochen, Randenwürfeli darin ca. 10 Min. knapp weich kochen. Absieben, dabei die Flüssigkeit auffangen, Gewürze herausnehmen, Randen und Flüssigkeit beiseite stellen.
Schalotten und Knoblauch in derselben Pfanne in der warmen Butter andämpfen.
Reis beifügen, mitdünsten, bis er glasig ist. Mit ca. 2 dl der Randenflüssigkeit ablöschen, vollständig einkochen. Dann restliche Flüssigkeit nach und nach dazugiessen, so dass der Reis immer knapp damit bedeckt ist. Unter häufigem Rühren ca. 20 Min. knapp weich köcheln, Pfanne nicht zudecken.
Beiseite gestellte Randen die letzten 5 Min. mitgaren, würzen.
Rahm flaumig schlagen, Meerrettich beigeben, auf dem Risotto anrichten, sofort servieren.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept