Pouletbrüstli mit Papaya-Couscous

Pouletbrüstli mit Papaya-Couscous

Pouletbrüstli mit Papaya-Couscous - das können selbst arabische Köche nicht besser
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Marinade

4 Pouletbrüstli (je ca. 150 g)
1 Limette, abgeriebene Schale und ganzer Saft
2 EL dunkle Sojasauce
1 TL grüne Currypaste
ca. 6 EL Maizena
Olivenöl zum Anbraten
Und so wirds gemacht:
Vorbereiten: 1 Teelöffel Limettensaft für die Sauce beiseite stellen. Für die Marinade Limettenschale und restlichen Limettensaft, Sojasauce und Currypaste verrühren. Die Pouletbrüstli damit bestreichen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 1 Std. marinieren. Ofen auf 80 Grad vorheizen, Platte und Teller vorwärmen.
Pouletbrüstli aus der Marinade nehmen, etwas abtropfen, im Maizena wenden, überschüssiges Maizena gut abschütteln. Pouletbrüstli in einer Bratpfanne im heissen Öl bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 2 1/2 Min. anbraten.

Sauce

beiseite gestellter Limettensaft
1 dl Hühnerbouillon
1 TL Maizena
2 TL dunkle Sojasauce
2 TL grüne Currypaste
Pfeffer aus der Mühle
Und so wirds gemacht:
Alle Zutaten bis und mit Currypaste mit dem Schwingbesen in einer kleinen Pfanne verrühren, unter Rühren aufkochen. Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Rühren ca. 3 Min. köcheln, würzen.

Couscous

1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen, in Scheiben
1 EL Olivenöl
7.5 dl Gemüsebouillon
2 Limetten, dünn abgeschälte Schale, in feinen Streifen, blanchiert, und ganzer Saft
2 TL dunkle Sojasauce
2 TL grüne Currypaste
300 g Couscous
1 reife Papaya (ca. 350 g)
Salz, nach Bedarf
Pfeffer, nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
Frühlingszwiebeln mit dem Grün in Ringe schneiden, einige grüne Ringe für die Garnitur beiseite legen. Rest mit dem Knoblauch im warmen Öl kurz andämpfen. Alle Zutaten bis und mit Currypaste beigeben, aufkochen. Couscous einrühren, aufkochen. Pfanne von der Platte ziehen, Couscous zugedeckt ca. 5 Min. quellen lassen. Papaya schälen, halbieren, entkernen. Eine Hälfte für die Garnitur in Schnitze schneiden, im Ofen warm stellen. Rest in Würfeli schneiden, unter den Couscous mischen, kurz erwärmen, würzen.
Garen: 
ca. 30 Min. im auf 80 Grad vorgeheizten Ofen. Die Kerntemperatur soll ca. 65 Grad betragen. Die Pouletbrüstli können anschliessend bei 60 Grad bis zu 20 Min. warm gehalten werden.
Servieren: 
Pouletbrüstli tranchieren, mit der Sauce und dem Couscous auf den vorgewärmten Tellern anrichten, garnieren, restlichen Couscous dazu servieren.
Hinweis: 
grüne Currypaste wird aus grünen Chilis, verschiedenen Gewürzen und Krabbenpaste hergestellt; sie ist sehr scharf. Die Paste ist bei Grossverteilern und in asiatischen Spezialitätenläden erhältlich.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept