Pardulas (Sardische Osterküchlein)

Pardulas (Sardische Osterküchlein)

Wie Kurzurlaub in Italien! Die Küchlein mit Ricottafüllung sind eine Osterspezialität aus Sardinien.

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Kühl stellen: ca. 45 Min.
Backen: ca. 35 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Stück (ohne Honig):
kcal
86
F
3g
Kh
11g
E
3g

Und so wirds gemacht:

  • Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Butter oder Margarine beigeben, von Hand mit dem Mehl zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Honig und Wasser dazugiessen, mit einem Teighörnchen alles rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten, flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen. Teig portionenweise auf wenig Mehl ca. 1mm dick auswallen, 12 Rondellen von 10cm Ø ausstechen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Den Rand ca. 1cm hochheben und mit zwei Fingern zu kleinen Falten zusammendrücken, damit der Rand steht. Ca.15 Min. kühl stellen.
  • Ricotta, Zucker und Eigelb in einer Schüssel gut verrühren, Zitronen- und Orangenschale sowie evtl. Sultaninen darunter mischen. Eiweiss mit dem Salz steif schlagen, sorgfältig unter die Masse mischen, in die Törtchen verteilen.

Zusatzinformationen

  • Backen: ca. 35 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter abkühlen. Lauwarm evtl. mit flüssigem Honig servieren.
  • Lässt sich vorbereiten: 1 Tag im Voraus backen, zugedeckt kühl stellen. Vor dem Servieren ca.10 Min. im auf 150 Grad vorgeheizten Ofen aufbacken oder die Restwärme des Ofens (vom «Capretto») nützen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten