Gitzischlegel

Gitzischlegel

Auch für Gäste, die mit Gitzi nicht viel am Hut haben: Dieser Braten schmeckt ausgezeichnet, was auch an der leicht süsslichen Weinsauce liegt.
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
6 Personen6 Personen
 

Zubereitung

Marinade

4 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 TL Paprika
1 TL Thymianblättchen
wenig Pfeffer aus der Mühle
2 Gitzischlegel (je ca. 800 g)
Und so wirds gemacht:
Alle Zutaten bis und mit Pfeffer mischen. Fleisch damit bestreichen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 12 Std. marinieren.

Braten

2 EL Öl
1.5 TL Salz
2 dl Moscato d’Asti (siehe Tipp)
2 dl Fertig-Kalbsfond oder Fleischbouillon
0.5 TL Thymianblättchen
Salz, Pfeffer, nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
1. Fleisch ca. 1 Std. vor dem Anbraten aus dem Kühlschrank nehmen. Ofen auf 240 Grad vorheizen.
2. Öl in ein rechteckiges Backblech geben, in der unteren Hälfte des Ofens ca. 2 Min. heiss werden lassen.
3. Fleisch salzen, ins Backblech legen, beidseitig je ca. 5 Min. anbraten. Hitze auf 200 Grad reduzieren, Moscato dazugiessen, ca. 35 Min. weiterbraten, von Zeit zu Zeit mit Bratflüssigkeit übergiessen. Fleisch herausnehmen, vor dem Tranchieren zugedeckt ca. 10 Min. ruhen lassen.
4. Bratflüssigkeit in eine kleine Pfanne absieben. Fond dazugiessen, aufkochen, auf ca. 2 dl einkochen. Thymian beigeben, Sauce würzen.
Servieren: 
Gitzischlegel tranchieren, mit der Sauce und Polenta servieren.
Tipp: 
statt Moscato Riesling-Silvaner verwenden.

Service

Nährwert pro Person:
  • 424 kcal
  • 28 g
  • Kh 2 g
  • 39 g

Kundenbewertung für dieses Rezept