Rhabarber-Osterkuchen

Rhabarber-Osterkuchen

Obwohl er mit dem Belag unten und dem Biskuit oben gebacken wird, liegt man mit diesem saftigen Rhabarbkuchen nie verkehrt.
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Belag

90 g Zucker
20 g Butter, in Stücken
500 g Rhabarber, in ca. 3 cm langen Stücken
Und so wirds gemacht:
Zucker auf den vorbereiteten Formenboden streuen.
Caramelisieren: 
ca. 8 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens, bis der Zucker hellbraun ist. Butter daraufgeben, schmelzen. Blech herausnehmen, leicht abkühlen. Rhabarberstücke dicht nebeneinander in den Caramel legen.

Biskuit

120 g Zucker
4 Eigelbe
4 Eiweisse
1 Prise Salz
2 EL Zucker
50 g Hartweizengriess
50 g geschälte Mandeln, fein gemahlen
50 g Mehl
Und so wirds gemacht:
1. Zucker und Eigelbe in einer Schüssel rühren, bis die Masse hell ist.
2. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt, restlichen Zucker beigeben, kurz weiterschlagen.
3. Restliche Zutaten lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen, auf dem Rhabarber verteilen.
Backen: 
ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, abkühlen, Formenrand entfernen, Kuchen noch heiss sorgfältig auf eine Tortenplatte stürzen, auskühlen.
Form: 
für eine Springform von ca. 24cm Ø, gefettet, Boden exakt mit Backpapier ausgelegt
Backen: 
ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, abkühlen, Formenrand entfernen, Kuchen noch heiss sorgfältig auf eine Tortenplatte stürzen, auskühlen.

Service

Nährwert pro Stück (1/8):
  • 265 kcal
  • 9 g
  • Kh 39 g
  • 6 g

Kundenbewertung für dieses Rezept