Figola - Maltesischer Osterkuchen

Figola - Maltesischer Osterkuchen

Figola - der Maltesische Osterkuchen verdient den Malteser-Orden!

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.
Kühl stellen: ca. 1 Std.
Backen: ca. 30 Min.
4 Personen
Nährwert pro 100 g:
kcal
421
F
20g
Kh
53g
E
7g

Und so wirds gemacht:

  • Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Ei, Orangenschale und -saft beigeben, rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.
  • Als Schablone ein grosses Osterei (20x28cm) auf ein Backpapier zeichnen und ausschneiden. Teig halbieren, beide Hälften zwischen Klarsichtfolie in der Grösse der Schablone ca. 4 mm dick auswallen, obere Folie ablösen. Schablone auf den Teig legen, mit einem spitzen Messer Ostereier ausschneiden. Einen Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech stürzen (siehe «Gewusst wie»).
  • Backmasse darauf verteilen, dabei ringsum einen Rand von ca. 1 cm frei lassen, zweiten Teig daraufstürzen, Folie entfernen, Ränder gut zusammendrücken, ca. 15 Min. kühl stellen.
  • Puderzucker und Wasser verrühren. Glasur dritteln, mit je einer Farbe verrühren, Figola nach Belieben verzieren.

Zusatzinformationen

  • Backen: ca. 30 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Figola herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.
  • Hinweis: Backmasse mit Mandeln ist in Coop Verkaufsstellen im Becher zu 500g bei den Backzutaten erhältlich
  • Haltbarkeit: Die Figola schmeckt am zweiten Tag am besten.
  • Gewusst wie: Ausgewallten Teig mit der Klarsichtfolie auf das Blech stürzen, Folie ablösen. Der Teig bleibt so besser in seiner Form und bricht weniger.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten