Mazurek

Mazurek

Lecker, lecker: eine süsse, fruchtige Osterspezialität aus Polen.
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Teig

80 g Butter, weich
80 g Zucker
1 Prise Salz
1 Msp. Zimt
1 unbehandelte Zitrone, nur abgeriebene Schale
100 g Mandeln, grob gehackt
2 Eier, hart gekocht, nur herausgelöste Eigelbe, zerdrückt
1 dl Wasser
250 g Mehl
1 Eigelb
je 5 EL Aprikosen- und Kirschenkonfitüre, püriert
Puderzucker zum Bestäuben
Und so wirds gemacht:
1. Butter in einer Schüssel weich rühren. Zucker und Salz darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist.
2. Zimt, Zitronenschale, Mandeln, Eigelb und Wasser darunterrühren.
3. Mehl beigeben, mit einer Kelle zu einem Teig zusammenfügen, etwas flach drücken, nicht kneten, zugedeckt ca. 1 Std. kühl stellen.
Formen: 
2/3 des Teiges zwischen Klarsichtfolie rechteckig (ca. 18x30cm) ca. 4 mm dick auswallen, auf einen mit Backpapier belegten Blechrücken stürzen (siehe «Gewusst wie»). Restlichen Teig zwischen Klarsichtfolie rechteckig (ca. 12x35cm) ca. 4 mm dick auswallen. Mit dem Teigrädchen längs ca. 20 je ca. 7mm breite Streifen schneiden, diagonal gitterartig auf den Teigboden legen. Gitter mit Eigelb bestreichen.
Blindbacken: 
ca. 15 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, leicht abkühlen, auf ein Gitter schieben, auskühlen. Gitter mit Puderzucker bestäuben, jedes Gitterfeld abwechselnd mit Aprikosen- und Kirschenkonfitüre füllen, in 8 Rechtecke schneiden.
Haltbarkeit: 
Mazurek schmeckt am zweiten Tag am besten.
Gewusst wie: 
Ausgewallten Teig mit der Klarsichtfolie auf das Blech stürzen, Folie ablösen. Der Teig bleibt so besser in seiner Form und bricht weniger.

Service

Nährwert pro Stück (1/8):
  • 378 kcal
  • 18 g
  • Kh 47 g
  • 8 g

Kundenbewertung für dieses Rezept