Mazurek

Mazurek

Lecker, lecker: eine süsse, fruchtige Osterspezialität aus Polen.

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Kühl stellen: ca. 60 Min.
Backen: ca. 15 Min.
4 Personen
Nährwert pro Stück (1/8):
kcal
378
F
18g
Kh
47g
E
8g

Und so wirds gemacht:

  • Butter in einer Schüssel weich rühren. Zucker und Salz darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist.
  • Zimt, Zitronenschale, Mandeln, Eigelb und Wasser darunterrühren.
  • Mehl beigeben, mit einer Kelle zu einem Teig zusammenfügen, etwas flach drücken, nicht kneten, zugedeckt ca. 1 Std. kühl stellen.
  • 2/3 des Teiges zwischen Klarsichtfolie rechteckig (ca. 18x30cm) ca. 4 mm dick auswallen, auf einen mit Backpapier belegten Blechrücken stürzen (siehe «Gewusst wie»). Restlichen Teig zwischen Klarsichtfolie rechteckig (ca. 12x35cm) ca. 4 mm dick auswallen. Mit dem Teigrädchen längs ca. 20 je ca. 7mm breite Streifen schneiden, diagonal gitterartig auf den Teigboden legen. Gitter mit Eigelb bestreichen.

Zusatzinformationen

  • Blindbacken: ca. 15 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, leicht abkühlen, auf ein Gitter schieben, auskühlen. Gitter mit Puderzucker bestäuben, jedes Gitterfeld abwechselnd mit Aprikosen- und Kirschenkonfitüre füllen, in 8 Rechtecke schneiden.
  • Haltbarkeit: Mazurek schmeckt am zweiten Tag am besten.
  • Gewusst wie: Ausgewallten Teig mit der Klarsichtfolie auf das Blech stürzen, Folie ablösen. Der Teig bleibt so besser in seiner Form und bricht weniger.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten