Tarte au vin

Tarte au vin

Für die berühmte Tarte au vin schwört man auf unterschiedliche Weine. Meistens wird sie aber mit trockenem Weisswein zubereitet - er verleiht dem Kuchen seine goldene Farbe.
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Mürbeteig

200 g Mehl
1 Prise Salz
80 g Zucker
120 g Butter, in Stücken, kalt
1 Ei, verklopft
Mehl, Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Butter beigeben, von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Ei beigeben, rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Teig flach drücken, zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen. Teig zwischen Klarsichtfolie rund (ca. 34cmØ) ca. 3mm dünn auswallen. Obere Folie ablösen, Teig ins vorbereitete Blech stürzen, gut andrücken, zweite Folie ablösen. Boden mit einer Gabel dicht einstechen, ca. 15 Min. kühl stellen.

Belag

3 dl trockener Waadtländer Weisswein (z. B. Epesses AOC le Coup de l’Etrier Testuz oder Villette AOC L. Bovard)
120 g Zucker
1 EL Maizena
1 Msp. Zimt
Butterflöckli
Weisswein, Zucker und Maizena verrühren. Die Masse auf den Teig verteilen, mit Zimt bestäuben, Butterflöckli darauf verteilen.
Form: 
Für ein Backblech von ca. 30 cm Ø, mit Backpapier belegt
Backen: 
ca. 35 Min. auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Die Oberfläche soll leicht caramelisieren. Herausnehmen, in der Form auskühlen. Tarte mit Backpapier aus der Form heben, auf eine Tortenplatte legen, das Backpapier wegziehen.
Haltbarkeit: 
Die Tarte au vin schmeckt frisch am besten.

Service

Nährwert pro Stück (1/8):
  • 361 kcal
  • 17 g
  • Kh 44 g
  • 4 g

Kundenbewertung für dieses Rezept