Osterhühner

Osterhühner

Osterhühner - ach, wenn doch alle Tage Ostern wäre! wer ist heute der Hahn im Osterkorb?
 
ca. 55Min.ca. 55Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Brühteig

2 dl Wasser
50 g Butter
1 Prise Salz
2 EL Zucker
120 g Mehl
2 bis 3 Eier (ca. 140 g), verklopft
Und so wirds gemacht:
1. Wasser mit Butter, Salz und Zucker aufkochen, Hitze reduzieren.
2. Mehl auf einmal beigeben, mit einer Kelle ca. 1.5 Min. rühren, bis sich ein geschmeidiger Teigkloss bildet, der sich vom Pfannenboden löst, Pfanne von der Platte nehmen.
3. Eier portionenweise darunterrühren, der Teig soll weich sein, aber nicht zerfliessen.

Creme

2 dl Rahm, steif geschlagen
2 EL Eierlikör
2 EL Puderzucker
12 Mandelstifte
Und so wirds gemacht:
1. Schlagrahm, Eierlikör und Puderzucker mischen, in einen Spritzsack mit gezackter Tülle (ca. 14 mm Ø) füllen.
2. Creme auf den Boden der Hühner spritzen. Deckel auf die Füllung setzen. In die Köpfe je zwei Mandelstifte als Schnabel stecken.
Formen: 
Teig in einen Spritzsack mit gezackter Tülle (ca. 5 mm Ø) geben. Hühner auf zwei mit Backpapier belegte Bleche spritzen (siehe «Gewusst wie»).
Backen/Trocknen: 
ca. 30 Min. im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen (Heissluft). Ofen nie öffnen! Anschliessend im ausgeschalteten Ofen ca. 15 Min. trocknen, dabei die Ofentür mit einem Kellenstiel einen Spaltbreit offen halten. Herausnehmen, mit einer Schere aufschneiden, auf einem Gitter auskühlen.
Haltbarkeit: 
Die Osterhühner schmecken frisch am besten.
Gewusst wie: 
Aussenform der Hühner mit Kamm (je ca. 13 x 14 cm) spritzen (1). Körper ausfüllen (2), Flügeli daraufspritzen (3).

Service

Nährwert pro Stück:
  • 322 kcal
  • 22 g
  • Kh 24 g
  • 6 g

Kundenbewertung für dieses Rezept