Wachtelei auf Kresse-Röstini

Wachtelei auf Kresse-Röstini

Mit diesen knusprigen Mini-Röstis und pochierten Wachteleiern trumpfen Sie an Ostern beim Oster-Brunch.
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Kresse-Röstini

250 g Gschwellti (fest kochende Sorte) vom Vortag, geschält, grob gerieben
50 g Kresse, davon 2 Esslöffel beiseite gestellt
0.5 TL Salz
wenig Pfeffer
Bratbutter  zum Braten
Und so wirds gemacht:
1. Kartoffeln mit der Kresse sorgfältig mischen, würzen.
2. Bratbutter in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Kartoffelmasse in 4 Portionen teilen, zu Küchlein formen, etwas flach drücken. Bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 7 Min. braten.

Pochierte Wachteleier

1 Liter Wasser
3 EL Weissweinessig
4 frische Wachteleier
Salz, Pfeffer, nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
3. Wasser und Essig in einer Pfanne auf kochen, Hitze reduzieren. Eier einzeln in eine kleine Tasse aufschlagen, sorgfältig ins leicht siedende Wasser gleiten lassen und ca. 1 Min. knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen. Mit einem Teesieb herausnehmen, abtropfen, auf den Röstini anrichten, würzen. Mit beiseite gestellter Kresse garnieren.
Lässt sich vorbereiten: 
Röstini 1 Std. im Voraus zubereiten. Im auf 60 Grad vorgeheizten Ofen warm halten, dabei Ofentüre mit einem Kellenstiel einen Spaltbreit offen halten.

Service

Nährwert pro Person:
  • 96 kcal
  • 4 g
  • Kh 11 g
  • 4 g

Kundenbewertung für dieses Rezept