Bärlauchspätzli

Bärlauchspätzli

Bärlauchspätzli - jetzt auch glutenfrei! Dieses intensive Grün der Spätzi passt herrlich in die Frühlingsküche! Ein wunderbarer Begleiter zu Fleisch und Fisch!
 
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

300 g glutenfreie Mehlmischung (z. B. von Schär)
1.5 TL Salz
150 g Magerquark
4 frische Eier, verklopft
1 dl Wasser
50 g Bärlauchblätter
5 EL Olivenöl
Salzwasser, siedend
Und so wirds gemacht:
1. Mehl und Salz in einer Schüssel mischen, in der Mitte Mulde eindrücken
2. Quark mit allen Zutaten bis und mit Öl pürieren. In die Mulde giessen, mit einer Kelle mischen und so lange klopfen, bis der Teig glänzt und Blasen wirft. Zu gedeckt ca. 20 Min. quellen lassen
3. Teig portionenweise durchs Spätzlisieb ins leicht siedende Salzwasser streichen. Spätzli ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen.
Tipps: 
geriebenen Käse, geröstete Zwiebelstreifen oder Speckwürfeli darauf verteilen. Statt Bärlauch Spinat oder Basilikum verwenden. Die glutenfreie Mehlmischung durch Mehl ersetzen

Service

Nährwert pro Person:
  • 517 kcal
  • 23 g
  • Kh 67 g
  • 11 g

Kundenbewertung für dieses Rezept