Pastetli mit Brätkügeli

Pastetli mit Brätkügeli

Beliebt bei Gross und Klein.

einfache Zubereitung
Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Bundzwiebeln in Ringe schneiden, in der warmen Butter andämpfen. Bouillon und Rahm dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 5 Min. köcheln.
  • Von der Zitrone 1/2 Schale dazureiben. 2 EL Zitronensaft auspressen, mit Maizena verrühren, mit den Brätkügeli in die Sauce geben, ca. 5 Min. köcheln
  • Pastetli nach Angabe auf der Verpackung zubereiten. Petersilie fein schneiden, in die Sauce geben, in die Pastetli verteilen.
Nährwert pro Portion:
kcal
884
F
57g
Kh
76g
E
18g

Zusatzinformationen

  • Dazu passt Salat oder gedämpftes Gemüse.
Bei Pastetli macht sie es wie ein Kamel

Bei Pastetli macht sie es wie ein Kamel

«Dieses Gericht erinnert mich an meine Grosstante. Eigentlich war sie ein sehr kontrollierter Mensch, doch wenn es Pastetli gab, hörte sie nicht auf zu essen. Sie entschuldigte sich dann jeweils, sie mache es wie ein Kamel, sie esse viel, aber dann gebe es drei Tage lang nur Milchkafi und Brot. Die Pastetli machte sie extragross – wie ein kleines Haus aus Blätterteig. Das traditionelle Pastetli-Rezept wird mit Kalbsgeschnetzeltem und Weinbeeren zubereitet.»
Daniela, Rezeptredaktorin

Bewertungen

Bewertungen ansehen

    Zu diesem Rezept passt:

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte