Lammcurry (Gulai Bagar)

Lammcurry (Gulai Bagar)

Lammcurry (Gulai Bagar) - mundet so exotisch fein wies klingt!
 
ca. 90Min.ca. 90Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Curry

1 TL Koriandersamen
2 TL Kardamomsamen
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 TL weisse Pfefferkörner
6 Nelken
0.5 Zimtstange, zerbröckelt
Und so wirds gemacht:
Alle Zutaten im Cutter fein mahlen, beiseite stellen.

Fleisch

700 g Lammfleisch (z.B. Schulter), in grossen Würfeln
Öl zum Anbraten
Und so wirds gemacht:
Mit Haushaltpapier trockentupfen, dann im heissen Öl in der Bratpfanne oder im Wok portionenweise anbraten, herausnehmen, Hitze reduzieren.

Sauce

1 grosse Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehen, gepresst
0.5 TL Ingwer, frisch gerieben
1 kleiner roter Chili, entkernt, oder 1 Esslöffel Sambal Oelek
1 Stängel Zitronengras, gehackt
1 Dose gehackte Tomaten (ca. 400 g)
1 Dose Kokosmilch (ca. 175 ml)
2 dl Wasser
Salz nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
Evtl. wenig Öl in dieselbe Pfanne geben, alle Zutaten bis und mit Zitronengras unter Rühren braten, bis die Zwiebeln weich sind. Curry beigeben, unter Rühren ca. 2 Min. mitbraten. Das Fleisch beifügen, alles mischen. Tomaten samt Flüssigkeit, Kokosmilch und Wasser zugeben, aufkochen, würzen.
Schmoren: 
Halb zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 1 Std. köcheln, dabei gelegentlich umrühren.
Schneller geht's: 
Statt Curry selber zubereiten, ca. 3 Esslöffel fertige Currymischung (z.B. Garam Masala) verwenden. Statt Lammschulter Lammhuft, in Würfeln, verwenden. Portionenweise kurz anbraten, in der zuvor während ca. 30 Min. gekochten Sauce heiss werden lassen.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept