Cordon bleu

Cordon bleu

Der Klassiker, der auf jedem Teller gute Figur macht und unzählige Kombinationsmöglichkeiten bietet, je nach Fleisch- und Käsevorliebe.
 
ca. 35Min.ca. 35Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

4 Kalbsplätzli (z. B. Nuss, Unterspälte; je ca. 150 g), vom Metzger zum Füllen aufgeschnitten
4 Tranchen Schinken
4 Scheiben Gruyère (je ca. 40 g)
0.25 TL Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle
2 EL Mehl
100 g Paniermehl oder Brösmeli vom Bäcker
1 Ei, in einem tiefen Teller verklopft
Bratbutter zum Braten
1 Zitrone, in Schnitzen
Und so wirds gemacht:
1. Plätzli aufklappen, mit dem Wallholz oder einem Pfannenboden zwischen Klarsichtfolie oder Backpapier flach klopfen (ca. 2 mm dick).
2. Die Schinkentranchen ausbreiten, den Käse auf die Mitte legen, Ränder einschlagen. Das Päckli muss so gross sein, dass wenn es auf der einen Hälfte des Plätzlis liegt, unten, links und rechts ein ca. 1 1/2 cm breiter Rand frei bleibt. So läuft der Käse beim Braten weniger schnell aus.
3. Die freie Hälfte des Plätzlis darüberlegen, am Rand gut andrücken. Rand einschlagen und nochmals gut andrücken. Fleisch würzen.
4. Mehl und Paniermehl in je einen flachen Teller geben. Cordon bleu im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abschütteln, im Ei, dann im Paniermehl wenden, Panade sehr gut andrücken.
Damit die Cordons bleus schön goldbraun und knusprig werden, genügend Bratbutter (ca. 4 Esslöffel) in einer weiten beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Hitze reduzieren, Cordons bleus mit dem Verschluss nach unten in die Bratpfanne legen, bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 7 Min. braten. Herausnehmen, auf Haushaltpapier abtropfen. Mit einem Zitronenschnitz auf vorgewärmten Tellern anrichten.
Tipp: 
Die Cordons bleus können ca. 20 Min. im auf 80 Grad vorgeheizten, leicht geöffneten Ofen warm gehalten werden.

Service

Nährwert pro Person:
  • 587 kcal
  • 30 g
  • Kh 24 g
  • 54 g

Kundenbewertung für dieses Rezept