Albeli im Sülzli

Albeli im Sülzli

Albeli im Sülzli - leichtes Fischessen, ideal mit Schnittsalat
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

wenig Bratbutter
200 g Albeli-Filets mit Haut (siehe Hinweis)
0.5 TL Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle
3 dl Wasser
2 dl helles Bier
2 Päckli Sulzpulver (für je ca. 2 1/2 dl)
0.5 Bund Schnittlauch, fein geschnitten
2 Eier, hart gekocht, in ca. 5mm dicke Scheiben
Und so wirds gemacht:
1. Bratbutter in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen, Hitze reduzieren. Fisch portionenweise bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 1 Min. braten, herausnehmen, auf Haushaltpapier abtropfen, würzen, auskühlen.
2. Wasser, Bier und Sulzpulver unter Rühren aufkochen, in ein Litermass giessen, 1 dl Sulz in die vorbereitete Form giessen, ca. 20 Min. kühl stellen.
3. Die Hälfte des Schnittlauchs auf die Sulz streuen. Die Hälfte der Fischfilets mit der Hautseite nach oben auf der festen Sulz verteilen, ca. 1 1/2 dl Sulz darübergiessen, ca. 30 Min. kühl stellen.
4. Die Eischeiben auf der Sulz verteilen, ca. 1 1/2 dl Sulz darübergiessen, im Kühlschrank ca. 20 Min. fest werden lassen. Mit restlichem Schnittlauch und den Fischfilets gleich verfahren, restliche Sulz darübergiessen, ca. 2 1/2 Std. zugedeckt im Kührschrank fest werden lassen.
Form: 
Für eine Cakeform von ca. 20 cm, mit Öl bestrichen, mit Klarsichtfolie ausgelegt
Servieren: 
Sülzli auf ein Brett stürzen, in ca. 1 cm breite Tranchen schneiden, auf Tellern anrichten.
Dazu passt: 
Schnittsalat.
Lässt sich vorbereiten: 
Sülzli einen Tag im Voraus zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
Hinweis: 
Albeli ist die regionale Bezeichnung für eine kleine Felchenart. Man kann auch die Filets einer anderen Felchenart oder Eglifilets verwenden.

Service

Nährwert pro Person:
  • 126 kcal
  • 4 g
  • Kh 3 g
  • 16 g

Kundenbewertung für dieses Rezept