Jasmin-Cake

Jasmin-Cake

Jasmin-Cake - weckt dank Kardamom Erinnerungen an 1001 Nacht!
 
ca. 40Min.ca. 40Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Hefeteig

2.5 dl Milch
2 EL Jasmintee (Blätter)
500 g Mehl
1 TL Salz
4 EL Zucker
30 g Hefe, zerbröckelt
80 g Butter, weich
2 Eier, verklopft
Und so wirds gemacht:
Milch mit Teeblättern aufkochen, beiseite stellen, ca. 5 Min. ziehen lassen. Durch ein Sieb giessen, Teeblätter gut ausdrücken. 2 Esslöffel Jasminmilch für die Füllung beiseite stellen, Rest für den Teig verwenden. Mehl, Salz, Zucker und Hefe in einer Schüssel mischen. Butter, Eier und Jasminmilch beigeben, mischen, zu einem weichen, glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. um das Doppelte aufgehen lassen.

Füllung

100 g Pistazien, gemahlen
80 g Zucker
2 Messerspitzen gemahlener Kardamom, nach Belieben
0.5 TL Pistache-Aroma (z. B. McCormick), nach Belieben
ca. 4 EL Halbrahm
Puderzucker zum Bestäuben
Und so wirds gemacht:
Alle Zutaten bis und mit Halbrahm sowie beiseite gestellte Jasminmilch zu einer streichfähigen Masse vermischen.
Form: 
für eine Cakeform von 30 cm, Form ganz mit Backpapier auslegen
Formen: 
Teig ca. 1 cm dick zu einem Rechteck von ca. 35 x 30 cm auswallen. Füllung darauf verteilen, dabei ringsum einen ca. 3 cm breiten Rand frei lassen. Teig von den beiden Schmalseiten zur Mitte hin aufrollen, in die vorbereitete Form legen.
Backen: 
Mit Folie bedeckt ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Folie entfernen, ca. 15 Min. fertig backen. Herausnehmen, leicht abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.Mit Puderzucker bestäuben. Frisch geniessen.
Tipps 
– Preisgünstiger: Die Hälfte der Pistazien durch geschälte Mandeln, gemahlen, ersetzen. – Gebäck noch heiss mit Puderzuckerglasur (50 g Puderzucker, mit ca. 1 Esslöffel Jasmintee verrührt) glasieren.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept