Sambusak charuf (Lammpäckchen)

Sambusak charuf (Lammpäckchen)

Sambusak charuf (Lammpäckchen) - eine Köstlichkeit aus dem Libanon!
 
ca. 0Min.ca. 0Min.
6 Personen6 Personen
 

Zubereitung

Füllung

3 EL Pinienkerne
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
wenig Olivenöl zum Dämpfen
500 g gehacktes Lammfleisch
3 EL glattblättrige Petersilie, fein gehackt
2 EL Korianderblättchen, fein gehackt
1 TL gemahlener Bockshornklee
1 unbehandelte Zitrone, nur abgeriebene Schale
0.5 TL Piment (Nelkenpfeffer)
1 Messerspitze Cayennepfeffer
0.5 TL Salz
Und so wirds gemacht:
Pinienkerne in einer heissen Bratpfanne ohne Fett rösten, herausnehmen, beiseite stellen. Zwiebel und Knoblauch in derselben Pfanne im warmen Öl kurz andämpfen, etwas abkühlen. Fleisch mit den restlichen Zutaten mischen, beiseite gestellte Pinienkerne, Zwiebel und Knoblauch beigeben, alles von Hand gut mischen, zugedeckt kühl stellen.

Päckchen

2 rechteckig ausgewallte Pasta-Teige (je 56x16cm), in der Länge und Breite ca. 4 cm grösser ausgewallt
1 Ei, verklopft
ca. 2 EL Sesam
Und so wirds gemacht:
Teige in je 12 Quadrate schneiden. Füllung auf die Mitte der Teigstücke verteilen, Ränder mit wenig Ei bestreichen. Die 4 Teigecken zur Mitte einschlagen, aneinander drücken, sodass ein Päckchen entsteht. Päckchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit dem restlichen Ei bestreichen, mit Sesam bestreuen.
Backen: 
ca. 15 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Oder ohne Ei und Sesam portionenweise im 180 Grad heissen Öl ca. 3 Min. goldbraun backen. Auf Haushaltpapier abtropfen.Warm oder kalt servieren.
Hinweis: 
im Libanon wird an Stelle des Pasta-Teigs Fillo-Teig verwendet.
Tipp: 
statt Bockshornklee getrockneten Thymian verwenden.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept