Mori-Soba

Mori-Soba

Heiss auf kalte Genüsse? Dieses kalte Nudelgericht mit Fisch und Gemüse ist inspiriert von der chinesischen Küche.

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
4 Personen
Nährwert pro Person:
kcal
350
F
5g
Kh
53g
E
23g

Und so wirds gemacht:

  • Nudeln «al dente» kochen, kalt abspülen, gut abtropfen, in 4 Schalen verteilen.
  • Alle Zutaten mit dem Schwingbesen in einer Pfanne gut verrühren, unter Rühren aufkochen, ca. 3 Min. bei mittlerer Hitze köcheln. Sauce in 4 Schälchen verteilen, auskühlen.
  • Öl im Wok oder in einer weiten Bratpfanne heiss werden lassen, Fisch portionenweise ca. 3 Min. rührbraten, herausnehmen, beiseite stellen. Hitze reduzieren, Bratfett mit Haushaltpapier auftupfen, evtl. wenig Öl beigeben.
  • Bundzwiebeln und alle restlichen Zutaten in derselben Pfanne ca. 5 Min. rührbraten. Mit dem beiseite gestellten Fisch mischen, salzen, auf den Soba-Nudeln verteilen.

Zusatzinformationen

  • So wirds gegessen: Mit Essstäbchen 1 Portion Nudeln mit Fischwürfeln und Gemüse in die Sauce tauchen.
  • Hinweis: Soba-Nudeln und Mirin sind in asiatischen Spezialitätenläden erhältlich.Wasabi-Paste auch in grösseren Coop Supermärkten.
  • Tipp: Das Gericht kann auch heiss serviert werden. Sauce nur verrühren, nicht aufkochen. Mit dem Fisch zum rührgebratenen Gemüse geben, nur noch heiss werden lassen. Zu den heissen Nudeln servieren.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten