Frühlingszwiebel-Blechkuchen

Frühlingszwiebel-Blechkuchen

Frühlingszwiebel-Blechkuchen - ein Kuchen, von dem noch lange geredet wird!

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.
Aufgehen lassen: ca. 40 Min.
Backen: ca. 30 Min.
4 Personen

Und so wirds gemacht:

  • Frühlingszwiebeln auf ca. 6 cm zurückschneiden. Die zarten Röhrchen (ca. 100 g) in feine Ringe schneiden, zugedeckt beiseite stellen. Die Frühlingszwiebeln längs bis zur Hälfte einschneiden, sodass sie unten noch zusammenhalten. Ca. 2 Min. blanchieren, kurz in kaltes Wasser legen, gut abtropfen. Bis zur Weiterverwendung auf Haushaltpapier legen.
  • Mehl, Salz und Hefe in einer Schüssel mischen. Butter in einer Pfanne bei kleiner Hitze schmelzen. Das Wasser beigeben, leicht erwärmen. Die ganze Flüssigkeit auf einmal zum Mehl giessen, das Ei beigeben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes auf mittlerer Stufe zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Die beiseite gestellten Zwiebelringe darunter rühren, Teig in das vorbereitete Blech giessen. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 40 Min. (bis ca. 1 cm unter den Blechrand) aufgehen lassen.
  • Die Crème fraîche und den Gruyère mischen, salzen. Den aufgegangenen Teig gleichmässig bis auf einen 2 cm breiten Rand mit der Masse bestreichen. Die Zwiebeln in gleichmässigen Abständen leicht in den Teig drücken. Die Speckwürfeli dazwischen verteilen, würzen.

Zusatzinformationen

  • Form: für das Backblech von ca. 33x30x3 cm, gefettet
  • Backen: ca. 30 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens (Heiss-/Umluftofen: 200 Grad). Herausnehmen, in Stücke schneiden, sofort servieren.
  • Tipp: für ein grosses rechteckiges Backblech den Blitz-Hefeteig mit 500 g Mehl, 1 Teelöffel Salz, 2 Päckli Trockenhefe, 100 g Butter, 4 .5 dl Wasser und 2 Eiern zubereiten. Die angegebenen Mengen für die Zwiebeln und den Belag sind ausreichend.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten