Kalte Papayasuppe

Kalte Papayasuppe

Exotisch leicht und vegi: Kalte Papayasuppe mit Frischkäse und Toastbroat
 
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

3 reife Papayas, Fruchtfleisch herausgelöst
2 dl Wasser
1.5 dl fruchtiger Weisswein (z. B. Hellauer Blanc de Noir, oder Golden Lion Chardonnay Western Cape)
0.75 TL Salz
wenig weisser Pfeffer
2 EL saurer Halbrahm
80 g Ziegen-Frischkäse (z. B. Chavroux), zerbröckelt
2 Scheiben Toastbrot, in Würfeli, geröstet
4 Zweiglein Pfefferminze
Und so wirds gemacht:
1. Papayas zusammen mit dem Wasser und dem Wein pürieren. In einer Pfanne langsam aufkochen, würzen, auskühlen, zugedeckt ca. 4 Std. kühl stellen.
2. Sauren Halbrahm zur Suppe geben, verrühren, in Schalen verteilen, mit Ziegenkäse, Brotwürfeli und Pfefferminze garnieren.
Lässt sich vorbereiten: 
Kalte Papayasuppe 1 Tag im Voraus zubereiten. Zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
Gewusst wie: 
Papaya halbieren, mit einem Löffel entkernen und Fruchtfleisch herauslösen.

Service

Nährwert pro Person:
  • 175 kcal
  • 9 g
  • Kh 12 g
  • 5 g

Kundenbewertung für dieses Rezept