Le grand aïoli

Le grand aïoli

Le grand aïoli (Knoblauchsauce) - verdient das Attribut 'gross' wirklich!
 
ca. 0Min.ca. 0Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Aïoli

4 bis 8 frische Knoblauchzehen
2 frische Eigelbe
2 dl bis 2.5 dl Olivenöl (kein kaltgepresstes)
einige Tropfen warmes Wasser
1 TL Zitronensaft
Salz, nach Bedarf
Pfeffer, nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
Knoblauch pressen. Eigelbe zugeben, mit den Schwingbesen des Handrührgerätes verrühren. Unter ständigem Rühren anfangs wenig, dann mehr Öl zugeben. Ab und zu etwas Wasser und Zitronensaft beifügen, würzen. Bis zum Servieren kühl stellen.

Beilagen

1 kg bis 1.5 kg Gemüse (z.B. Blumenkohl, Fenchel, Rüebli, gelbe Zucchini)
1 Dose Kichererbsen (ca. 400 g), erwärmt, abgetropft
1 Baguette, in Scheiben von 1.5 cm
ca. 75 g Emmentaler, frisch gerieben
Gschwellti, nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
Gemüse rüsten, in dekorative Stücke schneiden, separat knapp weich kochen. Brotscheiben in der Mitte des auf 250 Grad vorgeheizten Ofens 4–5 Min. hellbraun toasten, herausnehmen, mit dem Käse bestreuen. Backofengrill einschalten, Brot in der oberen Hälfte des Ofens nochmals kurz toasten, bis der Käse leicht geschmolzen ist.
Servieren: 
Gemüse, Kichererbsen, Baguettes und Gschwellti anrichten, Aïoli dazu servieren.
Tipp: 
Das Gemüse kann kalt oder warm serviert werden.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept