Gedeckter Stachelbeerkuchen

Gedeckter Stachelbeerkuchen

Gedeckter Stachelbeerkuchen - ein Geheimnis, das gelüftet werden muss!
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

2 ausgewallte Blätterteige (ca. 25x42cm)
wenig Mehl
60 g Zucker
4 Eier
1 Prise Salz
250 g Backmasse mit Mandeln
1 unbehandelte Zitrone, 1/2 abgeriebene Schale und 1/2 Saft
3 EL Mehl
150 g geschälte gemahlene Mandeln
600 g Stachelbeeren, Stiele und Fliegen entfernt
1 Ei, verklopft
Und so wirds gemacht:
1. Beide Teige auf wenig Mehl ca. 4 cm länger und breiter als das Blech auswallen. Einen Teig in das mit Backpapier belegte Blech legen (siehe «Gewusst wie»), den Boden mit einer Gabel dicht einstechen.
2. Zucker, Eier, Salz und Backmasse in eine Schüssel geben, mit den Schwingbesen des Handrührgerätes rühren, bis die Masse heller ist. Zitronenschale und -saft darunterrühren.
3. Mehl und Mandeln sorgfältig daruntermischen. Masse auf dem Teigboden verteilen, Stachelbeeren darauf verteilen. Teigrand mit Ei bestreichen. Zweites Teigblatt aufrollen, als Deckel auf dem Kuchen wieder ausrollen, Ränder etwas zusammendrücken. Teigdeckel mit Ei bestreichen, mit einer Gabel dicht einstechen.
Form: 
Für ein rechteckiges Backblech
Backen: 
ca. 25 Min. auf der untersten Rille des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Mit Alufolie bedecken, ca.15 Min. fertig backen. Kuchen herausnehmen, im Blech auskühlen.
Haltbarkeit: 
Der gedeckte Stachelbeerkuchen schmeckt frisch am besten.
Gewusst wie: 
Damit das Backpapier beim Einfüllen des Teiges nicht verrutscht, das Blech zuerst mit Butter bestreichen, dann mit zwei Backpapieren auslegen und diese gut andrücken.

Service

Nährwert pro Stück:
  • 255 kcal
  • 15 g
  • Kh 25 g
  • 6 g

Kundenbewertung für dieses Rezept