Schupfnudeln

Schupfnudeln

Nicht nur in Österreich ein Hit: Schupfnudeln sind eine beliebte Beilage zu verschiedenen Fleisch- und Wildgerichten.
 
ca. 90Min.ca. 90Min.
6 Personen6 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

800 g Gschwellti (mehlig kochende Kartoffeln), frisch gekocht
200 - 220 Mehl
2 frische Eier, verklopft
2 TL Salz
1 MSP Muskat
wenig Pfeffer
Bratbutter zum Braten
Und so wirds gemacht:
1. Kartoffeln warm schälen, durchs Passe-vite in eine Schüssel treiben, auskühlen.
2. Mehl und Eier beigeben, Masse würzen, zu einem geschmeidigen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Zugedeckt ca. 30 Min. kühl stellen.
Formen: 
Teig auf wenig Mehl zu Rollen von je ca. 1 cm Ø formen, in ca. 4 cm lange Stücke schneiden, diese zwischen bemehlten Handflächen zu Schupfnudeln formen.
Braten: 
Butter in einer beschichteten Bratpfanne warm werden lassen. Schupfnudeln portionenweise goldbraun braten.
Lässt sich vorbereiten: 
Schupfnudeln ca. 1/2 Tag im Voraus formen, lagenweise durch Backpapier getrennt in einer Gefrierdose gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.
Schneller gehts: 
statt Schupfnudeln selber zubereiten, 2 Päckli Schupfnudeln (je ca. 400 g) verwenden.

Service

Nährwert pro Person:
  • 242 kcal
  • 4 g
  • Kh 43 g
  • 8 g

Kundenbewertung für dieses Rezept