Vanilleparfait mit Sojasabayon

Vanilleparfait mit Sojasabayon

Geschmackstrends: Die süsslich-salzige Sojasauce gibt diesem Dessert Pfiff.
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Vanilleparfait

2 frische  Eigelbe
4 EL Zucker
1 Vanillestängel, nur ausgekratzte Samen
2 frische Eiweisse
1 Prise Salz
1 EL Zucker
2.5 dl Rahm, steif geschlagen
Und so wirds gemacht:
1. Eigelbe, Zucker und Vanillesamen mit den Schwingbesen des Handrührgeräts rühren, bis die Masse heller ist. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt.
2. Eischnee und Schlagrahm mit dem Gummischaber sorgfältig unter die Eigelbmasse ziehen, sofort in die vorbereitete Form giessen. Zugedeckt ca. 4 Std. gefrieren.

Sojasabayon

2 frische Eigelbe
2 EL Zucker
1 dl Weisswein
1.5 EL süsse Sojasauce (z. B. Suzi Wan)
Und so wirds gemacht:
Eigelbe, Zucker, Weisswein und Sojasauce in eine dünnwandige Schüssel geben, Schüssel über das nur leicht siedende Wasserbad hängen, sie darf das Wasser nicht berühren. Mit den Schwingbesen des Handrührgeräts ca. 6 Min. rühren, bis das Sabayon schaumig ist und sich Rührspuren abzeichnen. Schüssel herausnehmen, kurz weiterrühren.
Form: 
Für eine Cakeform von ca. 30 cm, mit wenig Öl bestrichen, mit Klarsichtfolie ausgelegt
Servieren: 
Parfait aus dem Tiefkühler nehmen, auf ein Brett stürzen, Folie entfernen. Parfait in Scheiben schneiden, nach Belieben diagonal halbieren, sodass Dreiecke entstehen, auf Tellern anrichten. Sabayon über das Vanille- Parfait verteilen, sofort servieren.
Lässt sich vorbereiten: 
Vanilleparfait ca. 1 Woche im Voraus zubereiten, zugedeckt im Tiefkühler aufbewahren. Ca. 30 Min. vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen.

Service

Nährwert pro Person:
  • 183 kcal
  • 7 g
  • Kh 22 g
  • 6 g

Kundenbewertung für dieses Rezept