Vanilleparfait mit Sojasabayon

Vanilleparfait mit Sojasabayon

Geschmackstrends: Die süsslich-salzige Sojasauce gibt diesem Dessert Pfiff.

Vor- und zubereiten: ca. 20 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Eigelbe, Zucker und Vanillesamen mit den Schwingbesen des Handrührgeräts rühren, bis die Masse heller ist. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt.
  • Eischnee und Schlagrahm mit dem Gummischaber sorgfältig unter die Eigelbmasse ziehen, sofort in die vorbereitete Form giessen. Zugedeckt ca. 4 Std. gefrieren.
  • Eigelbe, Zucker, Weisswein und Sojasauce in eine dünnwandige Schüssel geben, Schüssel über das nur leicht siedende Wasserbad hängen, sie darf das Wasser nicht berühren. Mit den Schwingbesen des Handrührgeräts ca. 6 Min. rühren, bis das Sabayon schaumig ist und sich Rührspuren abzeichnen. Schüssel herausnehmen, kurz weiterrühren.
Nährwert pro Person:
kcal
183
F
7g
Kh
22g
E
6g

Zusatzinformationen

  • Form: Für eine Cakeform von ca. 30 cm, mit wenig Öl bestrichen, mit Klarsichtfolie ausgelegt
  • Servieren: Parfait aus dem Tiefkühler nehmen, auf ein Brett stürzen, Folie entfernen. Parfait in Scheiben schneiden, nach Belieben diagonal halbieren, sodass Dreiecke entstehen, auf Tellern anrichten. Sabayon über das Vanille- Parfait verteilen, sofort servieren.
  • Lässt sich vorbereiten: Vanilleparfait ca. 1 Woche im Voraus zubereiten, zugedeckt im Tiefkühler aufbewahren. Ca. 30 Min. vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten