Zwetschgenrollen mit Joghurtglace

Zwetschgenrollen mit Joghurtglace

Strudelteig oder Wizenteigblätter werden für die Zwetschgenfüllung verwendet und mit selbstgemachtem Glace serviert.

Vor- und zubereiten: ca. 75 Min.
Backen: ca. 15 Min.
Gefrieren: ca. 4 Std.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Portion:
kcal
503
F
28g
Kh
58g
E
5g

Und so wirds gemacht:

  • Zwetschgen, Ingwer und Honig mischen.
  • Teigblätter auf ein feuchtes Tuch legen, mit Butter bestreichen. Je ca. 2 EL Füllung in die Mitte eines Teigblatts geben, seitliche Teigspitzen einschlagen, untere Spitze über die Füllung legen, von unten her satt aufrollen, leicht andrücken. Mit dem Verschluss nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit der restlichen Butter bestreichen.
  • Backen: ca. 15 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
  • Glace: Joghurt, Puderzucker und Zitronensaft in einer weiten Chromstahlschüssel verrühren. Rahm steif schlagen, unter die Masse ziehen. Zugedeckt ca. 4 Std. gefrieren, dabei 3-mal durchrühren.

Zusatzinformationen

  • Ergibt: 12 Stück
  • Ergibt: Ca. 5 dl Glace
  • Lässt sich vorbereiten: Glace ca. 1 Woche im Voraus zubereiten. Ca. 15 Min. vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen.
  • Hinweis: Tiefgekühlte Weizenteigblätter sind in asiatischen Spezialitätenläden erhältlich. Ersatz: Strudelteig.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten