Savarin mit verschiedenen Trauben

Savarin mit verschiedenen Trauben

Wann haben Sie letztmals selber Savarins gebacken?
 
ca. 60Min.ca. 60Min.
8 Personen8 Personen
 

Zubereitung

200 g Mehl
0.25 TL Salz
3 EL Zucker
0.33 Würfel Hefe (ca. 15 g), zerbröckelt
50 g Butter, flüssig
1.25 dl Milch, warm
1 Ei, verklopft
3 dl Rimuss oder weisser Traubensaft
2 EL Cognac
1 EL Zucker
2 EL Akazienhonig
je 100 g weisse und blaue Trauben
Und so wirds gemacht:
1. Mehl und alle Zutaten bis und mit Hefe in einer Schüssel mischen. Butter, Milch und Ei beigeben, mit einer Kelle mischen und so lange klopfen, bis der Teig glatt ist und Blasen wirft. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 1 Std. aufs Doppelte aufgehen lassen. Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen, auf ein Tuch klopfen, nochmals zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Min. bis knapp unter den Förmchenrand aufgehen lassen.
2. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, etwas abkühlen, auf ein Gitter stürzen. Die Förmchen ausspülen.
3. Rimuss, Cognac und Zucker aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 5 Min. köcheln. Honig beigeben, verrühren, etwas abkühlen. Die noch warmen Savarins kurz im Sirup wenden, je 2 Esslöffel Sirup in die Förmchen geben, Savarins in die Förmchen zurücklegen. Oberfläche mit einem Spiesschen mehrmals einstechen, wenig Sirup darübergiessen, ziehen lassen, bis der ganze Sirup aufgesogen ist.
4. Savarins auf Teller stürzen, restlichen Sirup mit den Trauben mischen, darauf veteilen.
Form: 
Für 8 ofenfeste Savarinförmchen von je ca. 1 dl, gefettet
Tipp: 
Statt Savarinförmchen das «Chüechliblech» verwenden.

Service

Nährwert pro Portion:
  • 247 kcal
  • 5 g
  • Kh 39 g
  • 7 g

Kundenbewertung für dieses Rezept