Bergkäsefondue mit Kräutern

Bergkäsefondue mit Kräutern

Drei Sorten Bergkäse und reichlich Kräuter machen dieses Fondue zum Winter-Highlight.
 
einfache Zubereitungeinfache Zubereitung
ca. 30Min.ca. 30Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

1 Knoblauchzehe, halbiert
je 1 Zweiglein Rosmarin und Thymian
400 g Bergkäse (z.B. Bündner Bergkäse), gerieben
200 g Alpgruyère (z.B. L’Etivaz), gerieben
200 g Freiburger Vacherin, gerieben
3 EL Kräuter (z.B. Rosmarin, Thymian), fein gehackt
2 EL Maizena
3.5 dl Weisswein
2 EL Kirsch oder Kräuterschnaps
Pfeffer aus der Mühle
Und so wirds gemacht:
1. Das Caquelon mit Knoblauch und Kräutern ausreiben.
2. Käse, gehackte Kräuter und Maizena hineingeben, mischen.
3. Wein dazugiessen. Unter Rühren aufkochen, Hitze reduzieren, weiterköcheln, bis der Käse geschmolzen und das Fondue cremig ist.
4. Kirsch darunter rühren, Fondue würzen.
Dazu passen: 
verschiedene Brote (z. B. Bürli, Nussbrot) Raclette-Kartoffeln, gekochte Birnen- oder Apfelschnitze.
Tipps 
Käse, Kräuter, Maizena und Wein ca. 30 Min. vor dem Zubereiten mischen, so wird das Fondue sämiger.
Wenn das Fondue scheidet oder zu dünn ist, ca. 1 Teelöffel Maizena mit wenig Weisswein und Zitronensaft anrühren, dazugiessen, Fondue nochmals aufkochen.
Ca. 80 g Frischkäse (z. B. Gala), unter das fertige Fondue rühren, so wird das Fondue cremiger.
Brot in Scheiben schneiden, dann in Stücke reissen, so hält das Fondue besser am Brot.

Service

Nährwert pro Person:
  • 807 kcal
  • 56 g
  • Kh 9 g
  • 53 g

Kundenbewertung für dieses Rezept