Radici di Soncino

Radici di Soncino

Bitterwurzeln -ein norditalienisches Gericht, ideal als Beilage zu Fleisch
 
ca. 25Min.ca. 25Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

1 Liter Wasser
1 EL Salz
1 EL Aceto balsamico bianco
1 EL Zitronensaft
500 g Radici (Bitterwurzeln), geschält, schräg in ca. 4 cm langen Stücken,
1 EL Butter
1 TL Zitronensaft
1 EL glattblättrige Petersilie, fein gehackt
Salz
Pfeffer
Und so wirds gemacht:
Wasser, Salz, Aceto balsamico bianco und Zitronensaft aufkochen.
Radici dazugeben, weichkochen, abtropfen.
Butter in derselben Pfanne warm werden lassen. Radici beigeben, nur noch heiss werden lassen.
Zitronensaft und Petersilie beigeben, mit Salz und Pfeffer würzen.
Bitterwurzeln 
Die Radici di Soncino werden fast ausschliesslich im norditalienischen Soncino angebaut. Dass man die bis zu 40 cm langen,weisslichen Wurzeln anderswo kaum kennt, liegt wohl daran, dass das Zichoriengewächs leicht bitter schmeckt. Es lohnt sich aber, auf Gemüsemärkten danach Ausschau zu halten und dieses einfache Rezept auszuprobieren – als Beilage zu Fleischgerichten kommt ihr angenehm bitteres Aroma ungewöhnlich gut zur Geltung.

Service

Nährwert pro Person:
  • 48 kcal
  • 3 g
  • Kh 3 g
  • 2 g

Kundenbewertung für dieses Rezept