Ziger-Kartoffeln

Ziger-Kartoffeln

Gschwellti, mit Schabziger überbacken – ein schneller Alltagshit für Zigerliebhaber und solche, die es werden wollen.
 
ca. 15Min.ca. 15Min.
4 Personen4 Personen
vegetarischvegetarisch
 

Zubereitung

8 Gschwellti (fest kochende Sorte, je ca.120 g) vom Vortag, ungeschält
0.25 TL Salz
150 g Rahmquark
50 g geriebener Schabziger (siehe Hinweis)
Salz, Pfeffer, nach Bedarf
Butterflöckli
Und so wirds gemacht:
1. Kartoffeln längs halbieren, gewölbte Seite evtl. leicht flach schneiden. Mit dem Kugelausstecher bis auf einen ca. 5 mm breiten Rand aushöhlen, Kartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, salzen.
2. Kartoffelinneres mit einer Gabel grob zerdrücken. Quark und Ziger daruntermischen, würzen. Masse in die Kartoffeln füllen, restlichen Schabziger darüberstreuen, Butterflöckli darauf verteilen.
Backen: 
ca. 25 Min. in der Mitte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens.
Hinweis: 
Schabziger ist eine Frischkäse- Spezialität aus dem Kanton Glarus. Er hat ein sehr eigenwilliges Aroma und wird daher meistens gerieben und nur sparsam verwendet. Schabziger ist in vielen Coop Verkaufsstellen als sogenanntes Stöckli, als Zigerbutter und bereits gerieben im Streubecher erhältlich.

Service

Nährwert pro Person:
  • 311 kcal
  • 11 g
  • Kh 43 g
  • 12 g

Kundenbewertung für dieses Rezept