Zitronengrassuppe mit Crevetten (Tom Yam Cung)

Zitronengrassuppe mit Crevetten (Tom Yam Cung)

Zitronengrassuppe mit Crevetten - sauerscharf! das umgarnt alle Asia-Freunde!
 
ca. 40Min.ca. 40Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

1 Liter Hühnerbouillon
1 Stück Galgantwurzel (ca. 20 g), in dünnen Scheiben
2 Stängel Zitronengras, in ca. 3 cm langen Stücken, leicht zerquetscht
2 Kaffir-Limettenblätter, leicht zerquetscht
8 bis 12 kleine ungeschälte, rohe Crevettenschwänze
150 g Champignons, in dünnen Scheiben
3 EL Limettensaft
3 kleine rote Chilis, in Ringen, entkernt
1 Stück Zitronengras, schräg in dünnen Ringen
1 Schalotte, fein gehackt
ca. 0.5 EL Fischsauce
Korianderblättchen für die Garnitur
Und so wirds gemacht:
Die Bouillon aufkochen. Alle Zutaten bis und mit Kaffir-Limettenblätter zugeben, ca. 30 Min. köcheln. Währenddessen Crevetten bis auf das Schwanzende schälen, falls Darm noch vorhanden, diesen entfernen. Suppe absieben, Flüssigkeit in die Pfanne zurückgiessen, aufkochen. Crevetten und Pilze zugeben, knapp unter dem Siedepunkt ca. 8 Min. ziehen lassen. Die restlichen Zutaten beifügen, kurz ziehen lassen, garnieren.
Tipps: 
– Tiefgekühlte gekochte Crevettenschwänze gefroren beigeben und ebenfalls ca. 8 Min. ziehen lassen. – Statt Crevetten 2 Pouletbrüstli (ca. 300g), in Streifen, verwenden. – Galgant durch Ingwer ersetzen.
Hinweis: 
Chilis können unterschiedlich scharf sein. Soll die Schärfe gemildert werden, empfiehlt es sich, nicht nur die Kerne, sondern auch die weissen Scheidewände zu entfernen: Schoten längs halbieren, Kerne und Kerngehäuse herauslösen. Tragen Sie Handschuhe, denn Chili-Saft an den Fingern kann beim Berühren Haut, Schleimhäute und Augen irritieren.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept