Meerrettichsüppchen

Meerrettichsüppchen

Mit ein, zwei Handgriffen mehr wird aus einer gewöhnlichen Kartoffelsuppe ein auserlesenes Meerrettichsüppchen. Dazu passen Lachsspiessli.
 
ca. 45Min.ca. 45Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

Suppe

1 EL Butter
1 Bundzwiebel mit dem Grün, in Ringen
200 g mehlig kochende Kartoffeln, in Würfeli
4 dl Fertig-Gemüsefond oder Gemüsebouillon
1.5 EL Meerrettich aus dem Glas
1 TL Dill, fein gehackt
Salz, Pfeffer, nach Bedarf
Und so wirds gemacht:
1. Butter warm werden lassen. Bundzwiebel andämpfen, Kartoffeln ca. 5 Min. mitdämpfen.
2. Fond dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 30 Min. köcheln. Suppe fein pürieren.
3. Meerrettich und Dill darunterrühren, nur noch heiss werden lassen, Suppe würzen, in vorgewärmten Tassen anrichten, je 1 Lachsspiessli dazulegen.

Lachsspiessli

2 Scheiben Toastbrot
wenig Butter
2 Tranchen Graved Lachs
4 Holzspiesschen (je ca. 15 cm lang)
Und so wirds gemacht:
1. Aus dem Toastbrot mit einem kleinen Ausstecher (ca. 3 cm Ø) 4 Sterne ausstechen. Mit wenig Butter bestreichen, in einer beschichteten Bratpfanne goldgelb braten.
2. Lachs ausbreiten, längs in 1–2 cm breite Streifen schneiden, wellenförmig an die Spiessli stecken, mit einem Stern abschliessen.
Lässt sich vorbereiten: 
Suppe ohne Dill 1 Tag; Lachsspiessli 3 Std. im Voraus zubereiten. Beides separat zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Service

Nährwert pro Person:
  • 138 kcal
  • 5 g
  • Kh 18 g
  • 5 g

Kundenbewertung für dieses Rezept