Zimtsterne

Zimtsterne

Ein Guetzlisack ohne Zimtsterne ist wie Advent ohne Samichlaus. Der Guetzliklassiker ist ein Muss!

Vor- und zubereiten: ca. 90 Min.
Backen: ca. 5 Min.
Trocknen lassen: ca. 6 Std.

Und so wirds gemacht:

  • Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Zucker daruntermischen. Mandeln und Zimt mischen, mit dem Kirsch zur Eiweissmasse geben, zu einem Teig zusammenfügen.
  • Teig portionenweise auf wenig Zucker oder zwischen einem aufgeschnittenen Plastikbeutel ca. 1 cm dick auswallen, mit einem Spachtel lösen. Sterne ausstechen, dabei das Förmchen immer wieder im Zucker tauchen. Guetzli auf mit Backpapier belegte Bleche legen. Bei Raumtemperatur ca. 6 Std. oder über Nacht trocknen.
  • Ofen auf 240 Grad vorheizen

    Backen: je 3-5  Min. in der Mitte des Ofens. Herausnehmen, Zimtsterne auf einem Gitter auskühlen.

  • Puderzucker und Zitronensaft zu einer dickflüssigen Glasur verrühren. Wenig Glasur mit einem Kaffeelöffel auf den Zimtsternen verteilen, trocknen lassen.
Nährwert pro 100 g:
kcal
440
F
27g
Kh
38g
E
11g

Zusatzinformationen

  • Haltbarkeit: in einer Dose gut verschlossen ca. 3 Wochen.
Nuss-Allergie? Kein Problem!

Nuss-Allergie? Kein Problem!

«Eine Nuss-Allergie ist noch lange kein Grund, auf die feinen Zimtsterne zu verzichten. Nimm stattdessen Erdmandeln aus dem Reformhaus, jedoch nur 90 Prozent der angegebenen Menge. Sie sind ein beliebter Ersatz bei einer Nuss-Allergie. Wenn du die Eiweiss-Glasur erst nach dem Backen auf die gebackenen Zimtsterne streichst, kannst du sie gut tiefkühlen. Nicht-Allergiker können Mandeln auch durch Haselnüsse ersetzen.»
Bettina, Kulinarische Beraterin

Bewertungen

Bewertungen ansehen

    Zu diesem Rezept passt:

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele Geräten Miele Elektrogeräte