Appenzeller Biberglace auf Zwetschgen-Coulis

Appenzeller Biberglace auf Zwetschgen-Coulis

Ein Appenzeller Biber kalt serviert auf einem Zwetschgen-Coulis: ideal zum Vorbereiten für das Fest!

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Gefrieren: ca. 5 Std.

Und so wirds gemacht:

  • Ei, Eigelb und Zucker schaumig rühren, bis die Masse heller ist. Biber und Lebkuchengewürz darunterrühren.
  • Eiweiss steif schlagen, Zucker beigeben und weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Mit Schlagrahm sorgfältig unter die Eimasse rühren.
  • Gefrieren: Die Masse zugedeckt ca. 4 Std. gefrieren.
  • Zwetschgen mit Portwein, Zimtstange und Zucker aufkochen, auf kleiner Stufe ca. 10 Min. köcheln. Zimtstange entfernen, etwas abkühlen, pürieren, durch ein Sieb streichen.
Nährwert pro Person:
kcal
398
F
22g
Kh
41g
E
7g

Zusatzinformationen

  • Servieren: Zwetschgen-Coulis auf Tellern verteilen, Meringue-Körbli daraufsetzen. Aus der Biberglace mit einem Glaceportionierer 4 Kugeln formen und in die Körbli verteilen. Sofort servieren.
  • Lässt sich vorbereiten: Biberglace 1 Woche im Voraus zubereiten, zugedeckt im Tiefkühler aufbewahren. Zwetschgen-Coulis 1 Tag im Voraus zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten