Spinat-Gnoccolo mit Pilzragout

Spinat-Gnoccolo mit Pilzragout

Diese vegetarische Hauptspeise hat es in sich: Spinat-Gnoccolo mit Pilzragout.

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
4 Personen
vegetarisch
Nährwert pro Portion:
kcal
910
F
46g
Kh
94g
E
27g

Und so wirds gemacht:

  • Gschwellti noch heiss schälen, durchs Passevite in eine Schüssel treiben. Butter unter die noch warmen Kartoffeln mischen. Mehl, Ei und Käse beigeben, würzen, zu einem weichen Teig zusammenfügen, nicht kneten. Die Masse sollte noch feucht sein, aber nicht mehr an den Händen kleben, evtl. wenig Mehl beigeben.
  • Öl in einer Pfanne warm werden lassen. Zwiebel und Knoblauch andämpfen. Spinat mitdämpfen, bis die Flüssigkeit eingekocht ist, auskühlen.
  • Ricotta und Käse unter den Spinat mischen, würzen.
  • Formen: Kartoffelmasse in 4 Portionen teilen, mit wenig Mehl etwas flach drücken. Je 0.25 der Spinatmasse darauflegen, mit Teig umschliessen, zu Kugeln formen, in Folie einpacken. Gnoccolo im leicht siedenden Salzwasser ca. 25 Min. ziehen lassen.
  • Öl in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Zwiebel und Pilze bei mittlerer Hitze ca. 2 Min. braten. Portwein beigeben, zur Hälfte einkochen, Rahm dazugiessen ca. 5 Min. köcheln, salzen.
  • Servieren: Pilzragout auf Tellern verteilen, Gnoccolo aus der Folie nehmen, auf das Pilzragout setzen, Petersilie darüberstreuen.

Zusatzinformationen

  • Lässt sich vorbereiten: Gnoccoli ca. 1 Tag im Voraus vorbereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Kurz vor dem Servieren im Salzwasser ziehen lassen.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten