Süsse Christbaumkugeln

Süsse Christbaumkugeln

Christbaumkugeln zum Anbeissen - mit der Kugel-Backform für den kulinarischen Weihnachtsabend selber gebacken

Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Backen: ca. 20 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit Salz in einer Schüssel mischen.
  • Ei, Zitronenschale und -saft, Butter und Milch darunterrühren, in die Form füllen. Küchenschnur zu Schlingen verknoten, auf je eine Teighalbkugel legen, Knoten in den Teig drücken. Die Schlaufen der Aussenreihe über den Formenrand hängen, die Schlaufen der Innenreihe in das Loch in der Mitte hängen.
  • Backen: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, auf einem Gitter etwas abkühlen, Formendeckel entfernen, auskühlen.
  • Glasieren: Glasur in eine kleine Schüssel geben. Kugeln an der Schlaufe festhalten, in die Glasur tauchen, mithilfe eines Löffels Kugeln mit Glasur überziehen, abtropfen. Kugeln an einem Kellenstiel über eine hohe Pfanne hängen, trocknen lassen. Nochmals in die Glasur tauchen, mit Schneeflöckli und Silbersternli verzieren, trocknen lassen. Evtl. Aufhängevorrichtung von Christbaumkugeln als Dekoration verwenden.
  • Teig nach Anleitung (siehe Blitzteig) zubereiten, statt Milch Randensaft verwenden.
  • Glasieren: siehe Silberkugeln. Die getrockneten glasierten Kugeln an ein Holzspiesschen stecken, mit den Dekostiften verzieren, Spiesschen entfernen, Kugeln trocknen lassen.
Nährwert pro Stück:
kcal
155
F
9g
Kh
17g
E
2g

Zusatzinformationen

  • Form: Für die Kugel-Backform
  • Haltbarkeit: in einer Dose gut verschlossen im Kühlschrank ca. 3 Wochen. Am Tannenbaum ca. 4 Tage.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten