Fischcurry mit Sultaninenreis

Fischcurry mit Sultaninenreis

Die rassige Art, Gäste zu verwöhnen.
 
einfache Zubereitungeinfache Zubereitung
ca. 35Min.ca. 35Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

300 g Basmatireis
4.5 dl Wasser
50 g dunkle Sultaninen
300 g Lauch
400 g Kürbis (z. B. Butternut)
1 EL Olivenöl
2 EL rote Currypaste (z. B. Thai Kitchen)
2.5 dl Kokosmilch
2 dl Gemüsebouillon
4 Zanderfilets ohne Haut (je ca. 130 g)
8 geschälte rohe Crevettenschwänze (Bio)
0.75 TL Salz
Und so wirds gemacht:
1 Reis in einem Sieb unter fliessendem kaltem Wasser so lange spülen, bis dieses klar ist, gut abtropfen. Wasser mit dem Reis und den Sultaninen aufkochen, Reis zugedeckt auf ausgeschalteter Platte ca. 15 Min. quellen lassen, dabei Deckel nie abheben. Reis mit einer Gabel lockern.
2 Lauch längs halbieren, in ca. 1cm dicke Stücke, Kürbis in Würfeli schneiden, im warmen Öl andämpfen. Currypaste kurz mitdämpfen, Kokosmilch und Bouillon dazugiessen, aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 5 Min. köcheln.
3 Allfällige Gräten mit einer Pinzette von den Fischfilets entfernen, in je vier gleich grosse Stücke schneiden. Fischstücke und Crevetten beigeben, zugedeckt ca. 5 Min. köcheln, dabei Crevetten einmal wenden, salzen.

Service

Nährwert pro Portion:
  • 634 kcal
  • 17 g
  • Kh 78 g
  • 43 g

Kundenbewertung für dieses Rezept