Lachs-Soufflé

Lachs-Soufflé

Lachs-Soufflé - serviert mit Toast und Blanc de Blanc ein Gedicht!
 
ca. 35Min.ca. 35Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

200 g Rauchlachs, in Tranchen
1 dl Weisswein
150 g Vollmilchquark
3 Blatt Gelatine, kurz in kaltem Wasser eingelegt, abgetropft
0.5 TL Merrettich, frisch gerieben
1 dl Rahm, steif geschlagen
2 frische Eiweisse
1 Prise Salz
Pfeffer aus der Mühle
8 Scheiben Toastbrot, grosse und kleine Sterne ausgestochen, in wenig Butter in der Bratpfanne geröstet
Und so wirds gemacht:
Aus dem Lachs 4 Sterne ausstechen, zugedeckt kühl stellen. Den Rest würfeln, ca. 15 Min. anfrieren.
Lachswürfel mit der Hälfte des Weins und dem Quark pürieren. Restlichen Wein erwärmen, Gelatine darin auflösen, mit dem Meerrettich unter das Lachspüree rühren, zugedeckt kühl stellen, bis die Masse am Rand leicht fest ist. Glattrühren, den Schlagrahm sorgfältig darunterziehen. Die Eiweiss mit dem Salz steif schlagen, darunterziehen, würzen. Die Masse bis zu 1/3 Höhe in die Gläser füllen, je einen Lachsstern innen am Glas andrücken, Masse sorgfältig randvoll einfüllen, glattstreichen. Um die Gläser je eine Manschette aus Backpapier (ca. 1cm höher als das Glas) anbringen. Restliche Masse bis zum Papierrand einfüllen, glattstreichen. Zugedeckt ca. 3 Std. kühl stellen.Vor dem Servieren die Manschetten mit einem Messer sorgfältig lösen.Wenn nötig Soufflé-Rand mit einem in heisses Wasser getauchten Messer glattstreichen. Toaststerne dazu servieren.
Lässt sich vorbereiten: 
Soufflé 1 Tag im voraus fertig zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept