Fenchelharfen-Tartelettes

Fenchelharfen-Tartelettes

Fenchelharfen-Tartelettes - attraktiv und köstlich mit einem Glas Riesling x Sylvaner
 
ca. 20Min.ca. 20Min.
4 Personen4 Personen
 

Zubereitung

2 rechteckig ausgewallte Blätterteige (je ca. 42 x 25 cm)
2 mittelgrosse Fenchel
2 dl Gemüsebouillon
1 dl Saucen-Halbrahm
1 EL Pernod, nach Belieben
0.25 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Ei, verklopft
wenig Butter, flüssig
1 EL Gruyère, gerieben, zum Bestreuen
Dill oder Fenchelgrün für die Garnitur
Und so wirds gemacht:
Den Fenchel längs in ca. 4 mm dicke Scheiben schneiden, in der Gemüsebouillon knapp weich kochen. Herausnehmen, 4 schöne Scheiben zugedeckt beiseite stellen. Restlichen Fenchel fein würfeln, auskühlen. Mit Rahm und evtl. Pernod mischen, würzen. Die Teigquadrate kurz vor dem Backen mit dem Ei bestreichen, in der Mitte mehrmals einstechen, die Fenchelwürfeli darauf verteilen. Je 1 Fenchelscheibe darauflegen, mit Butter bestreichen, mit Käse bestreuen.
Vorbereiten: 
Die Teigblätter aufeinanderlegen, leicht darüberwallen. Mit dem Teigrädli 4 Quadrate (je ca. 12 x 12 cm) schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, ca. 15 Min. kühl stellen.
Backen: 
Ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, garnieren.
Tipp: 
Restlichen Blätterteig für Apérogebäck verwenden.
Lässt sich vorbereiten: 
Den Fenchel ca. 1/2 Tag im voraus zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.

Service

Kundenbewertung für dieses Rezept