Ravioli mit Morchelfüllung

Ravioli mit Morchelfüllung

Ravioli mit Morchelfüllung - dazu Thymiansauce: mmh!

Vor- und zubereiten: ca. 45 Min.

Und so wirds gemacht:

  • Schalotten und Morcheln in der warmen Butter oder Margarine andämpfen. Wein und Bouillon dazugiessen, zugedeckt ca. 10 Min. köcheln, auskühlen. Mascarpone, Käse und Thymian darunter mischen, würzen.
  • Die Pasta-Teige entrollen, flach streichen. Mehl mit Pinsel wegwischen. Mit einem Blüemli-Ausstecher (oder mit der «Party-Brotbackform») 24 Blüemli von je ca. 8 cm Ø ausstechen. Morchelfüllung auf die Mitte von 12 Blüemli verteilen. Ränder mit wenig Ei bestreichen, mit je einem zweiten Blüemli bedecken, gut andrücken. Ravioli portionenweise im knapp siedenden Salzwasser ca. 6 Min. ziehen lassen. Mit wenig Butter, zugedeckt im auf 60 Grad vorgeheizten Ofen warm stellen.
  • Morcheln und Thymian in der warmen Butter andämpfen, Bouillon dazugiessen, ca. 5 Min. köcheln. Ravioli auf vorgewärmten Tellern anrichten, garnieren.

Zusatzinformationen

  • Tipps: – Statt Blüemli-Ravioli runde Plätzchen ausstechen, füllen, zu Halbmonden formen (Mezzelune).
  • Lässt sich vorbereiten: die Ravioli 1 Tag im Voraus zubereiten. Ungekocht lagenweise zwischen Backpapier legen und zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Oder tiefkühlen: lose auf einem Blech vorgefrieren, dann portionenweise in Gefrierbeutel füllen, tiefkühlen. Haltbarkeit: ca. 2 Monate. Zubereiten: gefroren ins knapp siedende Salzwasser geben. Die Kochzeit verlängert sich um ca. 2 Minuten.

Kommentare

    Betty Bossi entwickelt alle Rezepte mit Miele-Geräten